Leichte vs. schwere Poloshirts: Was sind die Unterschiede?

Paulina Kulczycki

Polohemden gibt es wie Sand am Meer. Immerhin ist es eines der beliebtesten Oberteile der Männerbekleidung. Und das nicht ohne Grund: Schließlich ist das Poloshirt nicht nur multifunktional und sportiv, sondern eine smarte Kombination aus Business und Casual. Je nach Styling kann man(n) es zu formelleren oder informellen Anlässen tragen, ohne dabei an Tragekomfort und Praktikabilität zu verlieren. Aber was sind die Unterschiede und Eigenschaften, wenn es um leichte vs. schwere Poloshirts geht? Sicher mehr, als nur das Gewicht des Stoffes! Wir bei SANVT erklären, ab wann ein Poloshirt als schwer gilt und was die Vorteile dieses schweren Premium Produkts im Vergleich zu leichten Poloshirts sind.

Leichte vs. schwere Poloshirts

Mittlerweile kann man Polohemden in den verschiedensten Formen, Farben, Materialien und damit auch Qualitäten finden (eine detaillierte Beschreibung der besten Materialien für Polohemden, findest du hier). Ein Poloshirt ist daher nicht immer per se smart. Nehmen wir ein türkises Jersey-Polohemd mit Emblemen auf der Brust zum Beispiel: Dieses wirkt eher aufdringlich, billig und erinnert an Dieter Bohlens Outfits in der Jury von DSDS. Kein Wunder, dass ihm regelmäßig der Kragen geplatzt ist. Nicht unbedingt ein Look, nach dem man streben sollte, wenn du uns fragst.

Wir bei SANVT bevorzugen minimalistisches, zeitloses Design in klassischen Farben, das ohne viel Schnickschnack edel und lässig zugleich ist. Unsere Devise lautet weniger ist mehr – ohne dabei die Liebe fürs Detail zu vergessen, versteht sich. Als Material favorisieren wir Piqué aus nachhaltiger Premium-Baumwolle. Wenn du noch nie was von Piqué gehört hast – oder damit lediglich den katalanischen Fußballspieler asoziierst – kannst du hier mehr über das hochwertige Material in Erfahrung bringen.

Aber über das Material hinaus ist die Dichte und Schwere des Stoffes ausschlaggebend für die Qualität des Poloshirts. Was sind also die Unterschiede, wenn es um leichte vs. schwere Poloshirts geht?

Leichte vs. schwere Poloshirts: Die Unterschiede auf einen Blick

  • Leichte Poloshirts bestehen meist aus einem feineren Jersey Stoff, Polyester oder Lyocell
  • Schwere Poloshirts bestehen aus edlem Piqué und dichten Baumwollgeweben
  • Leichte Poloshirts haben eine Grammatur von 160-200 GSM
  • Schwere Poloshirts haben eine Grammatur von 200-250 GSM
  • Leichte Poloshirts eignen sich lediglich für lässige, informelle Stylings im Sommer
  • Schwere Poloshirts aus hochqualitativen und atmungsfähigen Materialien eignen sich über das gesamte Jahr hinweg für Anlässe jeder Art

Chris Fraas im Poloshirt von SANVT: Dank der Atmungsaktivität funktioniert der schwere Stoff auch im Sommer.

Leichte Poloshirts

Leichte Poloshirts sind die perfekte Basis für stilvolle Freizeitlooks im Frühling und Sommer. Mit einer Grammatur bis zu 200 g/m², bestehen leichte Poloshirts aus luftigen und bestenfalls nachhaltigen Stoffen wie Bio-Jersey, Baumwolle oder Lyocell. Wir raten von Kunstfasern wir Polyester dringendst ab und empfehlen auch hier zurückhaltende Farben und zeitloses Design ohne Aufdrucke, Streifen oder dekorative Elemente. Kombiniert zu einer Jeans oder Shorts, erhältst du einen unkomplizierten und legeren Look für warme, sonnige Tage. Allerdings sind dünne Stoffe anfälliger für Löcher und andere Schäden, die durch regelmäßiges Tragen und Waschen verursacht werden. Dadurch sind leichte Poloshirts nicht ganz so robust und langlebig, wie schwere Poloshirts.

Schwere Poloshirts

Im Gegensatz zu leichten Poloshirts, die sich ausschließlich für die Freizeit eignen, ist ein edles, schweres und hochqualitatives Poloshirt mit einer Grammatur über 200 g/m² ein Allrounder, das sowohl im Business Meeting (zu einer Chino), als auch auf einer formellen Familienfeier (zu einer Stoffhose), sowie im Park mit Freunden (zu einer Jogginghose) funktioniert. Vorausgesetzt das Material ist nachhaltig und atmungsfähig, kann dich ein schweres Poloshirt das ganze Jahr über durch alle Saisons und Wetterlagen begleiten. Ein schweres Polohemd aus Bio-Baumwoll-Piqué zum Beispiel, ist extrem strapazierfähig und angenehm im Tragekomfort. Außerdem lässt es die Haut atmen und schmiegt sich weich an den Körper an. Mit einem schweren Poloshirt erhältst du also ein Premium-Produkt, das lange hält und divers kombinierbar ist.

Andrea Iacomini im perfekten Poloshirt von SANVT, welches das ganze Jahr über funktioniert.

Das Perfekte Poloshirt von SANVT

Leichte vs. schwere Poloshirts im Vergleich, lassen dich wahrscheinlich vermuten, dass wir bei SANVT uns bei der Konzeption unserer Kollektion für ein schweres Polohemd aus Piqué entschieden haben. Handgefertigt in Portugal und hergestellt aus feinster Bio-Baumwolle, sorgt das innovative Strickmuster des speziell entwickelten 220 g/m² Piqué Stoffes für angenehme Weichheit, sowie eine verbesserte Atmungsaktivität und überlegene Strapazierfähigkeit. Und natürlich kommt das Perfekte Poloshirt von SANVT in einem minimalistischen Design mit Liebe zum Detail: Während der sportliche Schnitt mit Seitenschlitzen für maximale Bewegungsfreiheit sorgt, verleiht die nahtlose Knopfleiste à la French Placket mit Knöpfen aus echtem Perlmutt einen dezent, luxuriösen Touch.

Außerdem haben wir das klassische Größensystem erweitert und garantieren daher eine optimale Passform bzw. Länge. So sitzt dein Poloshirt fast wie maßgeschneidert!

Das perfekte Poloshirt von SANVT: gefertigt aus atmungsaktivem 220 g/m² Piqué (Bio-Baumwolle).

Leichte vs. schwere Poloshirts: Fazit

Ein edles, hochqualitatives und schweres Poloshirt mit einem GSM Wert von über 200 ist ein langlebiges und vielseitiges Essential, das in keinem Kleiderschrank fehlen sollte. Besonders, wenn es aus nachhaltiger und fairer Produktion stammt, ist es eine Garantie für ein wahres Premium Produkt! Wenn es um die Frage geht, ob wir leichte vs. schwere Poloshirts empfehlen, hängt dies natürlich ganz von dem Modell, Design, Material und der Qualität ab. Allgemein jedoch sind schwere, natürliche Materialien durchaus resistenter und edler – besonders, wenn es um einen sportlichen Klassiker, wie das Polohemd geht.

Lese hier mehr über die Geschichte des Poloshirts und erfahre was das ikonische Kleidungsstück mit Polo und Tennis zu tun hat.

FOTOS VON ANDREA IACOMINICHRIS FRAAS & VALENTIN RUDLOFF